Zahlungsarten in Dashlane hinzufügen und verwalten

Wenn Sie Ihre Kreditkartendaten, Ihre Bankverbindung oder Ihr PayPal-Konto in Dashlane hinterlegen, spart Ihnen das Zeit beim Online-Shopping, weil Sie dann nicht bei jedem Kauf Ihre Kredit- oder Girokarte hervorkramen müssen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Zahlungsarten in Dashlane hinzufügen können.

Öffnen Sie in der Dashlane-App zunächst den Bereich Zahlungen. Um eine neue Zahlungsart hinzuzufügen, klicken Sie oben auf die Schaltfläche Neu hinzufügen und wählen Sie, welche Art von Daten Sie hinzufügen möchten.

Kredit- und Girokarten

Tippen Sie auf die Schaltfläche Neu hinzufügen und füllen Sie die Felder genau so aus, wie sie auf Ihrer Karte zu sehen sind. Alle Felder sind optional. Wenn auf Ihrer Karte also z. B. keine „Ausstellungszahl“ steht, lassen Sie das Feld einfach frei.

Sie können auch eine Farbe für diese Karte definieren. In dieser Farbe wird das Symbol dieser Karte dann angezeigt, was Ihnen die Auswahl unter mehreren Karten beim elektronischen Bezahlvorgang erleichtern kann.

Paypal-Konto

Sie müssen nur den PayPal-Login und das Passwort eingeben und dann dieser Zahlungsart einen Namen geben.

Bankkonto

Um eine Bankverbindung hinzuzufügen, müssen Sie den Namen der Bank, den Kontoinhaber und die IBAN des Kontos eingeben.

Zahlungsarten bearbeiten

Wenn Sie Daten in einer gespeicherten Zahlungsart bearbeiten möchten, doppelklicken Sie einfach auf den Eintrag und nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor. Um eine Kontonummer, Kreditkartennummer oder andere sensible Daten zu ändern, müssen Sie zunächst auf „Anzeigen“ klicken und dann Ihr Master-Passwort eingeben. Wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind, sollten Sie wieder auf „Ausblenden“ klicken, bevor Sie mit einem Klick auf „OK“ die Bearbeitung beenden.

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 7 fanden dies hilfreich