Erste Schritte mit Dashlane für Windows und Mac

Mit Dashlane müssen Sie sich keine Benutzernamen und Passwörter mehr merken. Außerdem sparen Sie Zeit, weil Dashlane Sie im Handumdrehen automatisch bei Ihren Lieblings-Websites registrieren und anmelden kann.

In diesem Artikel erfahren Sie alles Nötige, um schnell mit Dashlane loslegen zu können.

Wenn Sie Dashlane auf Ihrem Computer starten, wird dieses Fenster angezeigt. Hier können Sie sich anmelden, wenn Sie bereits ein Dashlane-Konto haben, oder ein neues erstellen.

Wenn Sie sich bei einem bestehenden Konto anmelden, lesen Sie am besten diesen Artikel.

Wenn Sie ein neues Konto erstellen, lesen Sie einfach hier weiter.

Neues Dashlane-Konto erstellen

Wenn Sie Dashlane zum ersten Mal starten, müssen Sie zunächst ein Konto erstellen. Das ist überhaupt nicht kompliziert.

Legen Sie zuerst eine E-Mail-Adresse und ein Master-Passwort für Ihr Dashlane-Konto fest. Bedenken Sie dabei, dass es Ihr Master-Passwort ist, also der Schlüssel zu allen Ihren Passwörtern. Es darf also nicht leicht zu erraten sein, aber auch nicht so schwer, dass Sie es sich nicht merken können.

Um ein größtmögliches Maß an Sicherheit zu bieten, wird Ihr Master-Passwort standardmäßig nirgends gespeichert. Das bedeutet allerdings auch, dass wir es Ihnen nicht zuschicken und es nicht wiederherstellen können, falls Sie es vergessen sollten. Die einzige Möglichkeit, Ihr Dashlane-Konto weiter zu benutzen, wenn Sie Ihr Master-Passwort vergessen haben, besteht darin, das Konto komplett zurückzusetzen. Dabei gehen allerdings alle Ihre Dashlane-Daten verloren.

Wenn Sie wollen, können Sie das Master-Passwort in der Anwendung speichern. Bitte beachten Sie, dass Sie es in diesem Fall dennoch von Zeit zu Zeit eingeben müssen.

Jetzt können Sie sich durch die Einführungsfenster klicken. Klicken Sie dazu rechts unten auf die Schaltfläche Weiter.

Passwörter importieren

Ihre Passwörter werden automatisch aus Ihren Browsern importiert, sind aber auf Wunsch auch manuell importierbar.

Derzeit können unter iOS oder Android leider keine Daten importiert werden. Wenn Sie Daten aus Browsern, anderen Anwendungen oder CSV-Dateien importieren möchten, müssen Sie das unter Windows oder macOS tun.

Unter Windows:

  1. Öffnen Sie die Dashlane-Anwendung über das Windows-Start-Menü (oder über die Dashlane-Verknüpfung auf dem Desktop)
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei > Passwörter importieren.

Unter macOS:

  1. Öffnen Sie die Dashlane-Anwendung aus Ihrem Anwendungsordner (oder über das Dock, das Launchpad oder Spotlight).
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei > Importieren.

Wählen Sie dann aus, aus welchem Browser Sie Passwörter importieren möchten. Über dieses Menü können Sie auch Passwörter aus anderen Passwort-Managern importieren.

Jetzt haben Sie Ihre Daten in Ihrem Dashlane-Konto und es fehlt nur noch die Einrichtung im Browser.

Dashlane in Ihren Browser integrieren

Unter Windows und macOS installiert Dashlane eine Erweiterung in Ihrem Browser (Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Safari). Sie können festlegen, in welchem oder welchen Ihrer Browser diese Erweiterung installiert werden soll, wenn Sie Dashlane das erste Mal starten.

Wenn Sie Dashlane in Ihrem Browser nicht sehen können, müssen Sie die Browser-Erweiterung eventuell installieren oder neu installieren. Klicken Sie dazu in Dashlane auf das Menü „Erweiterungen“ (Windows) oder Dashlane > Browser-Erweiterungen installieren … (Mac OS X).

Wenn Sie sich gerade erst bei Dashlane angemeldet haben, werden Sie zur Eingabe Ihrer Daten aufgefordert, damit die Dashlane-Erweiterung automatisch Formulare ausfüllen kann, während Sie im Internet surfen. Nach der Eingabe Ihrer Daten können Sie die Funktion dann in Aktion sehen.

Unter iOS können Sie Dashlane im Internet entweder über den eingebauten Dashlane-Browser oder mit der Dashlane-Erweiterung in Safari nutzen.

Unter Android müssen Sie den Dashlane-Browser nutzen, der zusammen mit der App auf Ihrem Gerät installiert wird. Für Android-Browser gibt es leider keine Dashlane-Erweiterungen, da es unter Android keine wirklich sichere Möglichkeit gibt, mit anderen Apps zu kommunizieren. Wir hoffen, dass dieses Problem in zukünftigen Android-Versionen behoben wird.

Jetzt sind Sie mit der grundlegenden Einrichtung fertig. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Dashlane Ihnen nützlich sein kann.

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
43 von 74 fanden dies hilfreich