Können andere Personen das Passwort sehen, das ich an sie freigegeben habe?

Ja. Es gibt zwei unterschiedliche Berechtigungseinstellungen für die Passwortfreigabe: 

Volle Rechte: Der Empfänger darf das Passwort anzeigen lassen, verwenden, bearbeiten und teilen. Beachten Sie außerdem, dass er die Berechtigungseinstellungen ändern und somit die Berechtigung von Benutzern aufheben kann, mit denen das Element geteilt wurde – also auch Ihre.

Beschränkte Rechte: Der Empfänger darf das Passwort benutzen, kann es aber weder sicher teilen, noch die Berechtigungseinstellungen bearbeiten. Der Empfänger kann das Passwort nicht direkt innerhalb von Dashlane ändern. Das Passwort wird jedoch aktualisiert, wenn Dashlane feststellt, dass es außerhalb von Dashlane geändert wird. Innerhalb von Dashlane wird das Passwort durch eine Reihe von Punkten abgebildet. Bedenken Sie jedoch, dass dies das Passwort nur vor zufälligen oder unbeabsichtigten Blicken schützt. Legt es ein technikerfahrener Empfänger darauf an, kann er das Passwort entschlüsseln.

Vergessen Sie nicht, dass das sichere Teilen eines Passworts mit Dashlane garantiert, dass das verschlüsselte Passwort sicher seinen vorgesehenen Empfänger erreicht. Ein geteiltes Passwort bleibt jedoch genau das – geteilt. Die Nutzung der Option „Beschränkte Rechte“ erlaubt es Ihnen, dem Empfänger zu signalisieren, dass er nicht so mit dem Passwort umgehen soll, als hätte er volle Rechte dafür.

 

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
5 von 13 fanden dies hilfreich