Wie Sie Ihre Dashlane-Business-Kontoeinstellungen und -richtlinien verwalten

Als Administrator Ihres Dashlane-Business-Kontos können Sie diesem spezielle Einstellungen und Richtlinien hinzufügen, um in der Dashlane-App bestimmte Funktionen für Sie und die Mitglieder Ihres Kontos einzuschränken oder freizugeben. 

Sie können diese Einstellungen unter der Registerkarte Richtlinien in der Administrator-Konsole finden. Bitte beachten Sie, dass diese Registerkarte lediglich für Administratoren von Business-Konten sichtbar und verfügbar ist, jedoch nicht für Rechnungskontakte oder Mitglieder.

Mithilfe des Buttons „Einstellungen“ können Sie bestimmte Einstellungen aktivieren oder deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass das Aktivieren oder Deaktivieren dieser Einstellungen alle Benutzer in Ihrem Konto betrifft, einschließlich der Konto-Administratoren. 

chrome_2017-10-16_15-21-20.png

Inhalt

Unternehmens-E-Mail-Domain(s)

Wenn Sie die E-Mail-Domain Ihres Unternehmens festlegen, können Administratoren basierend auf der Unternehmensdomäne Unternehmenspositionen entweder durch Vorschlag oder Regel im beruflichen Bereich platzieren.

Weitere Details zu Smart Space Management finden Sie hier. 

Sicheres Teilen von Passwörtern und Notizen

Diese Einstellung ist für alle Dashlane-Benutzer standardmäßig aktiviert. Sie erlaubt es den Benutzern in Ihrem Business-Konto, Passwörter und Notizen sicher im Sharing Center in Dashlane zu teilen. Diese Einstellung gilt für Passwörter sowie Notizen. Das Teilen von Passwörtern und Sicheren Notizen kann nicht separat aktiviert werden. 

Wenn Sie sich für die Deaktivierung dieser Einstellung entscheiden, nachdem bereits Events durch Ihr Team geteilt wurden, kann das Teilen der entsprechenden Elemente nicht rückgängig gemacht werden. Erfahren Sie hier, wie Sie bereits geteilte Elemente widerrufen können. Nach der Deaktivierung des sicheren Teilens erhalten die Benutzer Ihres Kontos bei dem Versuch zu teilen in ihrer App eine Benachrichtigung bezüglich der Einschränkung dieser Funktion.

Notfallkontakt

Diese Einstellung ist für alle Dashlane-Benutzer standardmäßig aktiviert. Sie erlaubt es Benutzern in Ihrem Business-Konto, Notfallkontakte in Dashlane zu erstellen, einschließlich Nutzern außerhalb Ihrer Organisation. Ein Notfallkontakt, der bereits vor der Aktivierung dieser Einstellung eingerichtet wurde, kann nur vom jeweiligen Benutzer selbst wieder entfernt werden. Nachdem ein Administrator diese Einstellung deaktiviert hat, erhalten die Benutzer Ihres Kontos bei dem Versuch, einen Notfallkontakt hinzuzufügen, in ihrer App eine Benachrichtigung bezüglich der Einschränkung dieser Funktion. 

Firmenelemente zwingend im beruflichen Bereich ablegen

Während des zwingenden Ablegens von Firmenelementen im Firmenspeicher wird automatisch vorgeschlagen, in welchem Bereich diese Elemente, die Ihre Unternehmens-E-Mail-Domain(s) enthalten, gespeichert werden sollen. Mitglieder haben nicht die Möglichkeit, Firmenelemente aus dem Firmenspeicher herauszubewegen, wenn sie dort zwingend durch den Administrator abgelegt wurden.

Fügen Mitglieder ihrem Dashlane-Konto ein Element hinzu, dessen Unternehmens-E-Mail-Domain der Domain in der Administrator-Konsole entspricht, wird die Dashlane-Anwendung das Element automatisch dem Firmenspeicher zuordnen.

Durch das zwingende Ablegen von Firmenelementen im Firmenspeicher haben Mitglieder nicht die Möglichkeit, den Speicherort für diese speziellen Elemente zu ändern.

Weitere Details zu Smart Space Management und Forcing Space Management erfahren Sie hier.

Firmenelemente für widerrufene Benutzer entfernen

Remote Deprovisioning ist eine Dashlane Business-Funktion, die die Sicherheit von Unternehmens-Logins gewährleistet, sollte ein Mitarbeiter die Organisation verlassen. Die Funktion erlaubt es Dashlane-Business-Administratoren, Unternehmens-Zugangsdaten automatisch zu entfernen, wenn einem Benutzer der Zugang zu seinem Dashlane-Business-Konto entzogen wird.

Remote Deprovisioning ist Teil der Smart Space Management™-Funktion für mehr Transparenz und Kontrolle von Unternehmenspasswörtern für Konto-Administratoren.

Mehr über Remote Deprovisioning erfahren.

SAML-Authentifizierung

Dashlane Business unterstützt das SAML 2.0-Protokoll, um Konto-Administratoren das Hinzufügen von Teammitgliedern zu ihrem Konto zu ermöglichen und um Provisioning einfach und skalierbar zu automatisieren. Dashlane ist kompatibel mit der Mehrheit der SSO Identity Provider und ermöglicht es Administratoren, ihre Kollegen mithilfe von SAML 2.0 auf sichere Weise zu ihrem Dashlane-Business-Konto einzuladen.

Erfahren Sie mehr über die Integration von Dashlane mit SAML 2.0.

Integration mit Active Directory

Active-Directory-Integration: Administratoren können ein Provisioning und Deprovisioning für Nutzer vornehmen, wenn diese erstellt oder aus dem Active Directory entfernt werden. Wenn Nutzer dem Active Directory Ihres Unternehmens hinzugefügt werden, erhalten sie die Aufforderung, ein neues Dashlane-Konto zu erstellen (bzw. treten einfach dem Konto Ihres Unternehmens bei, falls sie aktuelle Nutzer sind) und werden nahtlos eingeführt. 

 Erfahren Sie hier mehr über die Active-Directory-Integration

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich