Was ist Remote Deprovisioning?

Was ist Remote Deprovisioning?

Remote Deprovisioning ist eine Funktion von Dashlane Business, die sicherstellt, dass Unternehmens-Anmeldedaten auch dann sicher bleiben, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt. Sie gibt Dashlane-Business-Administratoren die Möglichkeit, Unternehmens-Anmeldedaten automatisch zu entfernen, wenn einem Benutzer die Lizenz für sein Dashlane-Business-Konto entzogen wird.

Remote Deprovisioning ist ein Teil der Smart Space Management™-Funktion für mehr Transparenz und Kontrolle von Unternehmenspasswörtern für Konto-Administratoren. So funktioniert es.

  • Wenn einem Dashlane-Business-Konto ein Mitarbeiter hinzugefügt wird, können Unternehmenspasswörter zwingend im Firmenspeicher abgelegt werden, wo die Sicherheitsbewertungen verfolgt und an Administratoren weitergeleitet werden.
  • Wenn ein Mitarbeiter von einem Dashlane-Business-Konto entfernt wird, werden die entsprechenden Unternehmenspasswörter und der Firmenspeicher automatisch entfernt.

Elemente, die dem Firmenspeicher manuell durch einen Benutzer hinzugefügt werden (anstatt zwingend von einem Administrator abgelegt zu werden), werden nicht durch Remote Deprovisioning entfernt. Sobald ein Benutzer von einem Business-Konto entfernt wird und ihm der Firmenspeicher für seine Elemente somit nicht mehr zur Verfügung steht, findet er diese in seinem persönlichen Dashlane-Konto.

Beachten Sie, dass nach der Entfernung eines Benutzers von dem Dashlane-Business-Konto und der Entfernung seiner Unternehmenspasswörter diese noch für 30 Tage gespeichert werden, bevor sie endgültig gelöscht werden.

Erfahren Sie mehr über das Smart Space Management oder die Verwaltung und Entfernung von Benutzern von einem Business-Konto.

Wie Sie Remote Deprovisioning aktivieren

Als Dashlane-Business-Administrator können Sie Remote Deprovisioning aktivieren und Firmenelemente für entfernte Benutzer in drei einfachen Schritten löschen. Bitte beachten Sie: Diese Einstellung gilt für alle Benutzer in Ihrem Konto. Sie können sämtliche Schritte unter der Registerkarte „Einstellungen “ in Ihrer Administrator-Konsole durchführen.

  1. Fügen Sie die E-Mail-Domain(s) Ihres Unternehmens hinzu

Diese E-Mail-Domain(s) werden zur Zuordnung der Elemente zum Unternehmen oder dem Benutzer verwendet.

213876405-1-en.png

  1. Aktivieren Sie die Einstellung Firmenelemente zwingend im Firmenspeicher ablegen

Alle Elemente, die Ihre Unternehmens-E-Mail-Domain(s) im Login oder in der URL enthalten, werden standardmäßig im Firmenspeicher abgelegt.

  1. Aktivieren Sie die Einstellung Firmenelemente für entfernte Benutzer entfernen

Wenn einem Benutzer seine Lizenz entzogen wird, werden Elemente, die zwingend im Firmenspeicher abgelegt wurden, vom Dashlane-Konto dieses Benutzers entfernt.

 213876405-2-en.png

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich