So verwenden Sie NFC, um Kredit- und Debitkarten auf Ihrem Android-Gerät zu Dashlane hinzuzufügen

Falls Sie ein NFC-fähiges Android-Gerät verwenden, ist das Hinzufügen von Zahlungskarten ganz einfach. Wenn Sie eine kompatible Kredit- oder Debitkarte hinzufügen möchten, halten Sie einfach Ihre Karte nah an Ihr Gerät und Dashlane wird die Informationen dieser Karte automatisch ausfüllen.

Mittels Nahfeldkommunikation (NFC) ist Ihr Smartphone in der Lage, mit etwas anderem zu interagieren, das sich in nächster Nähe befindet. Falls Sie Ihre Karte oder Ihr Smartphone schon einmal für kontaktloses Bezahlen verwendet haben, dann haben Sie die NFC-Technologie bereits genutzt.

Diese Funktion ist ab der Dashlane-Version 6.1904.2 verfügbar. Eine Anleitung finden Sie unter So aktualisieren Sie Dashlane.

So überprüfen Sie, ob Ihr Android-Gerät NFC-fähig ist

Sowohl Ihr Smartphone als auch Ihre Zahlungskarte müssen NFC-fähig sind, damit diese Funktion genutzt werden kann. Wenn Ihre Karte das Symbol für kontaktloses Bezahlen (siehe unten) aufweist, ist sie NFC-fähig.

NFCcreditCard.png

Ob Ihr Gerät NFC-fähig ist, lässt sich am einfachsten herausfinden, indem Sie die kleine NFC-Kachel in Ihren Schnelleinstellungen suchen.

NFCquickSettings.png

Andernfalls gehen Sie auf Einstellungen und überprüfen Sie, ob sich NFC unter den anderen Verbindungsoptionen wie WLAN oder Bluetooth befindet.

NFCsettings.png

So verwenden Sie NFC, um eine Kreditkarte auf Ihrem Android-Gerät hinzuzufügen

ccScan.gif

So fügen Sie Kredit- oder Debitkarten in vier einfachen Schritten zu Dashlane hinzu:

  1. Schalten Sie die NFC-Konnektivität ein. NFC muss aktiviert sein, damit Dashlane die Funktion vorschlagen kann.
  2. Tippen Sie in Dashlane auf das Pluszeichen und fügen Sie eine neue Kredit-/Girokarte hinzu.
  3. Halten Sie Ihre Karte hinten an Ihr Gerät, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Je nach Gerät müssen Sie die Karte eventuell an eine andere Stelle halten, damit das Gerät eine Verbindung aufbauen kann. Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihre Kartenangaben lieber manuell eingeben möchten, tippen Sie bitte auf „Manuell eingeben“.
  4. Sie gelangen dann zur Dateneingabe für die neue Zahlungskarte. Dort füllt Dashlane automatisch die verfügbaren Kartenangaben aus – die Art der Kreditkarte, die Kartennummer, das Ablaufdatum und (je nach Karte) den Namen des Karteninhabers.
    Sie werden dann aufgefordert, Ihren Sicherheitscode anzugeben (die drei Ziffern auf der Rückseite Ihrer Karte), da diese Angaben niemals auf der Karte codiert sind. Geben Sie den Namen des Kontoinhabers ein, sollte dieser nicht bereits automatisch ausgefüllt worden sein.

Das war's auch schon!

Diese Funktion können Sie ebenfalls zur Korrektur oder Aktualisierung einer bereits hinterlegten Karte verwenden. Es können jedoch nur Angaben aktualisiert werden, die auf der Karte per NFC verfügbar sind. 

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 2 fanden dies hilfreich